Wir bieten Komplettlösungen aus einer Hand!

  • Behebung von Rohr- und Kanalverstopfungen
  • Einsatz von Fräsrobotern zur Entfernung einragender Hindernisse ab DN 100 bis 250 (Micro-Fräse).
  • TV-Inspektion
  • individuelle Sanierungskonzepte: Kurz- bzw. Longliner-Verfahren.

Thomas Kuhn

Bauleiter Kanalsanierung

Telefon 0341 / 308737-35
Telefax 0341 / 308737-37
Funk 0157 / 85042 347
tk@kt-leipzig.de

Für die Inspektion, Dichtheitsprüfung sowie Sanierung von Abwasserkanälen und -leitungen siind wir Inhaber des Gütezeichens des Güteschutz Kanalbau Gütezeichen. Regelmäßige Schulungen sowie die Fremd- und Eigenüberwachung aller Inspektions- und Sanierungsmaßnahmen sind für uns selbstverständlich. Nur so ist die sach- und fachgerechte Durchführung aller Maßnahmen auf höchstem Niveau abgesichert.

  • Erarbeitung von Sanierungsvorschlägen im Abwasserbereich auf der Basis von TV-Befahrungen und Dichtheitsprüfungen
  • grabenlose Reparaturverfahren für
    1. Risse und Scherbenbildungen
    2. defekte Einläufe
    3. Rohrversätze
    4. Wurzeleinwuchs
    5. Korrossionsschäden
  • Kurzliner, Longliner
  • Schachtsanierung
  • Reparatur von Hausanschlussleitungen
  • Kanalreparaturen im begehbaren Bereich
  • Kanal-Roboterarbeiten
  • Abdichtung von Muffen
  • Einsatz des silago® (PDF 453 kB) Zweikomponenten-Flutungsverfahrens

Wir führen aus:

  • die grabenlose Sanierung mittels Kurzlinern, Longlinern und Inlinern
  • die Sanierung von verzweigten Leitungsnetzen mittels silago® (PDF 453 kB) Flutungsverfahren
  • die Sanierung von Schächten und anderen Abwasserbauwerken
  • die Sanierung von Kleinkläranlagen
  • falls erforderlich, auch die Sanierung in offener Bauweise incl. kompletter Wiederherstellung der Geländeoberfläche

Sanierung mit dem epros®DrainPacker Verfahren

Einsatzbereiche:

  • Undichtigkeiten mit und ohne Grundwasserinfiltration bzw. Exfiltration an Rohrverbindungen, Rohrwandungen, Anschlussbereichen etc.
  • Lageversätze, Riss- und Scherbenbildung, Brüche
  • Mechanischem Verschleiß
  • Korrosion

Vorzüge:

Wie funktioniert nun das epros®DrainPacker Verfahren?

Die Technik des epros®DrainPacker Verfahrens kommt bei grabenlosen Kanalsanierungsmaßnahmen (geschlossene Bauweise) zur Anwendung. Link zum Video der Firma Trelleborg/epros.
Sie ist eine Methode der partiellen Instandsetzung von defekten Rohrleitungen im Abwasserbereich. Das Verfahren besitzt die DIBt-Zulassung Nr. Z-42.3-385 und ist vom Güteschutz Kanalbau e.V. ein unter der lfd. Nr. 15.16 anerkanntes Sanierungsverfahren.

Für die Sanierung mit dem epros®DrainPacker Verfahren sind wir Inhaber des entsprechenden Gütezeichens des Güteschutz Kanalbau e.V.